Aktuelles

RÜCKBLICK - Logistikdialog 10. Mai 2017

Im Rahmen der transport logistic München fand am 10.05. unser Logistikdialog ‚Die multifunktionale und energieeffiziente Industrieimmobilie für morgen – Die Zukunft heißt Industrie 4.0 - mit digitalisierten Prozessen, Flexibilität und einem Maximum an Energieeffizienz‘ statt. Unter den Besuchern waren ausgewählte Gäste aus den Bereichen Industrie, Wirtschaftsförderung und Bankenwesen.

Dr. Siegfried Stender, Senior Expert beim Fraunhofer IPA, gab Einblicke in das Projekt ‚Ultraeffizienzfabrik‘. Das Projekt forscht daran, wie produzierende Unternehmen wirtschaftlich und nachhaltig wachsen können ohne dabei mehr Ressourcen zu verbrauchen. Dafür ist es erforderlich, dass Unternehmen ihre Wertschöpfungsprozesse effektiv und effizient gestalten, indem sie Material, Energie, Personal und Kapital optimal einsetzen. So werden auch Abfall, Abluft und Abwasser weitestgehend eliminiert. Eine ultraeffiziente Fabrik soll aber nicht nur negative Effekte einer Produktion minimieren. Vielmehr soll die Fabrik einen positiven Beitrag leisten, indem sie eine Symbiose mit dem urbanen Umfeld eingeht und bspw. überschüssige Energie an Haushalte zurückgibt.

Christian Kühn zeigte anhand der greenfield-Neubauten Mannheim, Esslingen und Baden-Airpark, wie man eine Logistikimmobile energieeffizient ausstattet. Hier sind u. a. eine Top-Isolierung (U-Wert 0,20), Fernwärme, Tageslichtbänder mit Tageslicht-Dimmer, 3-fach-Verglasung am Bürohaus, PV-Anlage zur Selbstnutzung und LKW- und PKW-Ladestationen für E-Mobilität zu nennen. Auf Wunsch wird die Immobilie auch mit einem Stromspeicher 100-150 KVA ausgestattet. Der verantwortungsvolle Mieter hat die Möglichkeit, die Umwelt zu schonen und durch optimierte Licht-und Heizsysteme seine Nebenkosten zu senken. Zudem profitiert er von einem komfortablen Raumklima und viel Tageslicht mit Tageslichtsteuerung.

Verfasst am