Aktuelles

LogiMAT 14.-16. März 2017

greenfield freut sich, Sie auf der LogiMAT, Stand F05 in Halle 3, begrüßen zu dürfen und Sie über unsere Neubauprojekte zu informieren. Termine an unserem Stand vereinbaren Sie bei Nina Kleinschmidt (Tel. 0211/ 415509-22).

Die sich ständig verändernden Märkte erfordern eine flexible und innovative Logistik. Megatrends wie Industrie 4.0, das Internet der Dinge, die Digitalisierung und der E-Commerce verändern maßgeblich die Wertschöpfungsprozesse in Produktions- und Dienstleistungs-Unternehmen. Neue Produkte und Lösungen sind gefragt.

greenfield hat verstanden, dass sich die Industrie im Wandel befindet und für ihre weitere Entwicklung Immobilien benötigt werden, in denen automatisierte Logistik, Montage und Produktion möglich ist. Durch den industriellen Wandel ‚Industrie 4.0‘ wachsen Logistik, industrielle Dienstleistungen und Fertigungsprozesse immer weiter zusammen. IT-Steuerung der Prozesse, fahrerlose Transportsysteme innerhalb der Immobilien und neue Intra-Logistik-Systeme werden die Herausforderungen der Zukunft sein. Ein steigendes Auftragsvolumen mit geringeren Losgrößen erfordert voll- und teilautomatisierte Prozesse im Bereich Logistik, E-Commerce und vor allen Dingen im Bereich Produktion.

greenfield's Schwerpunkte: Seit Jahren ist greenfield schwerpunktmäßig für Automobilhersteller, Automotive-Lieferanten und deren Logistikdienstleister in Süddeutschland und Leipzig tätig. Hier geht es um hochwertige und flexibel nutzbare Teilezentren, Automotive-Lieferantenparks und Produktionsstätten und IT-Entwicklungszentren für die Automobilindustrie.

Unsere Verantwortung für den Bau ökologisch nachhaltiger Immobilien nehmen wir sehr ernst. Im Jahr 2016 haben wir in Mannheim für das Motorenwerk der Daimler AG ein Teilezentrum errichtet und dafür nach dem KfW-Energieeffizienzprogramm 70 gebaut. Kürzlich haben wir für unseren Neubau 'Industriepark Esslingen' mit IT-Zentrum die Abbnahme nach KfW 55 erhalten.

Die LogiMAT ist eine herausragende Plattform, um in der Autmobilregion Nr. 1 die Gespräche mit den Vertretern der großen Industrieunternehmen, ihren Lieferanten und Logistikdienstleistern zu führen und Erfahrungen in neuen Geschäftsfeldern, z.B im Bereich Industrie 4.0, IT-Vernetzung und Stromspeicher, auszutauschen.

Verfasst am