Aktuelles

Bau schreitet schnell voran

Baustelle Aurach / März 22

Direkt am Rasthof Aurach an der BAB A6 hat die greenfield development GmbH im November mit den Bauarbeiten im Gewerbepark Aurach begonnen. Aufgrund der Nähe zum Hermes-HUB in Ansbach ist eine Nutzung im E-Commerce-Bereich geplant. Auf dem knapp 74.000 m² großen Grundstück entsteht ein Neubau von 32.000 m², unterteilt in 4 Hallenabschnitte. Es werden 2 Bürogebäude von jeweils 900 m² angebaut. Die Fertigstellung ist für Herbst 2022 geplant.

In den Hallen gibt es viel Tageslicht über Lichtbänder im Dach mit Hagelschutz, sowie eine präsenz- und tageslichtabhängige LED-Beleuchtung. Die Hallenböden haben eine Tragfähigkeit von 10 t/ m² und wie in allen greenfield-Neubauten eine WHG-Folie unter der Bodenplatte. Zudem ist die Immobilie mit einer leistungsfähigen Sprinkleranlage, auch für die Lagerung von Reifen und Rädern, ausgestattet.

Mit diesem Neubauprojekt stärkt greenfield nach 4 Neubauten im GVZ Hafen Nürnberg seine Marktstellung in der Region Nürnberg. Wie alle greenfield-Projekte wird auch der Neubau in Aurach sehr ökologisch nachhaltig gebaut. Die Immobilie wird nach Vorgaben der KfW als Effizienz-Gebäude 40 errichtet, d.h. mit mindestens 60 % weniger Jahresprimärenergiebedarf als der Nachweis nach BEG vorgibt. Außerdem wird noch die EEK Erneuerbare-Energien-Klasse umgesetzt, das heißt, es wird 55 % des Energiebedarfs für Wärme- und Kälteerzeugung auf Basis erneuerbarer Energien eingesetzt.

greenfield setzt bei dem Logistikpark auf eine sehr CO2-effiziente Bauweise, unter anderem mit extrem hoher Dach- und Wandisolierung, Gründach und Photovoltaikanlage auf allen Dachflächen bis zu 3 MWp zur Selbstnutzung des grünen Stroms, Stromspeicher und Ladegeräten für E-Mobilität. Die Beheizung der Hallen erfolgt für die Grundlast über Elektrodunkelstrahler mit dem grünen Strom vom Dach und für die Spitzenlast über Gasdunkelstrahler mit CO2-freiem Propangas sowie Vorrüstung des Leitungsnetzes für den späteren Einbau von H2-Deckenstrahlern. Die Bürogebäude werden über Luft-Wasser-Wärmepumpen geheizt und gekühlt. Für die Immobilie wird kein Gasanschluss benötigt.

„Der Neubau des Logistikparks Aurach ist ein weiterer Schritt in Richtung des CO2-freien Betriebs von Logistik-, E-Commerce- und Produktionsimmobilien“. greenfield plant auf dem Nachbargrundstück direkt neben dem Rasthof gemeinsam mit Partnern auch den Bau eines Elektrolyseurs mit 2 MW und einer H2-Tankstelle. Damit wird dann auch die Versorgung der Hallenheizung und der Shuttle-LKWs sowie für den Fernverkehr und umweltbewusste Bürger von Aurach mit grünem Wasserstoff gesichert.

Verfasst am